Menü Schließen
0 Résultat

Aktuelles

Am 24. Oktober war BGL BNP Paribas Gastgeber für eine der Veranstaltungen im Rahmen des Events LuxFLAG Sustainable Investment Week 2019

Das vielversprechende Thema der Diskussion lautete „Investments in Umweltlösungen“.

Es wurde erörtert von Nathalie Blanchet, Head of Sales, BNP Paribas Asset Management, Justin Winter, Portfolio Manager, Impax Asset Management und Yves Nosbusch, Chief Economist von BGL BNP Paribas.

Klimawandel, Umweltverschmutzung, Verknappung natürlicher Ressourcen und Bevölkerungsexplosion sind nur einige der Themen, die die internationalen Kapitalmärkte künftig stark beeinträchtigen werden. Die Unternehmen werden sich den drängenden ökologischen Herausforderungen stellen müssen. Um diese Änderungsprozesse frühzeitig zu erkennen und zu begleiten, lassen sich schon jetzt Anlagemöglichkeiten identifizieren, die auf die bevorstehenden wirtschaftlichen Entwicklungen abgestimmt sind.

BGL BNP Paribas hat sich einem rentablen und nachhaltigen Wachstum verschrieben. Wir verpflichten uns, die Wirtschaft nach ethischen Grundsätzen zu finanzieren.

Lux Future Lab: Beste Bedingungen für Pioniere

Lux Future Lab ist der erste von einer Bank gegründete Start-up-Inkubator. In Luxemburg ist Lux Future Lab nicht nur ein echter Innovationsvorreiter, sondern auch Teil des „Startup Nation“-Ökosystems.

Es handelt sich außerdem um eine Aus- und Weiterbildungsplattform, um Eigeninitiative zu fördern: in Luxemburg, aber auch innerhalb von BGL BNP Paribas. Hierzu leistet das TIZ-Programm – The Intrapreneur's Zone – einen wesentlichen Beitrag, da Mitarbeiter als „Intrapreneure“ ihren Unternehmergeist entfalten können.

Seit der Gründung vor fünf Jahren hat Lux Future Lab 51 Projekte begleitet und die Schaffung von mehr als 450 neuen Arbeitsplätzen gefördert. Als Knotenpunkt für Talente unterstützt Lux Future Lab derzeit 26 innovative Start-ups und 120 motivierte Teilnehmer.

Zur Website von Lux Future Lab

Start-up: Unsere Helden 2018

  • Ein Jahr der Expansion für CrossLend: Abschluss einer Finanzierungsrunde über 14 Millionen Euro; internationale Konferenzen, unter anderem bei BGL BNP Paribas über Verbriefungen in Anwesenheit des Finanzministers; Partnerschaften mit Banken
  • Ein vielversprechendes Jahr für unsere Heldinnen des Start-ups F4A gegen Lebensmittelverschwendung: Einführung ihrer App für Apple- und Android-Geräte; Vertragsabschlüsse mit Delhaize und Pall Center; zahlreiche Auszeichnungen
  • Ein Jahr des Wachstums für Adapti, unsere Zauberkünstler im Bereich der Website-Personalisierung: neue E-Commerce-Kunden; Verleihung der Marketers-Auszeichnung „Best Marcom Startup“
  • Ein Jahr der internationalen Ausrichtung für LuxAI: Der QTrobot vertrat die „Luxembourg Startup Nation“ bei großen internationalen Veranstaltungen, unter anderem bei der CES Las Vegas.

Finanzierungen mit positiver Wirkung

BGL BNP Paribas verpflichtet sich, die Wirtschaft verantwortungsvoll zu finanzieren. In diesem Sinne verfolgt die Bank eine sorgfältige Kreditpolitik und bietet sozial verantwortliche Kapitalanlagen (SRI) an, die einen Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung leisten.

Nachhaltigkeit im Finanzwesen beinhaltet die Bereitstellung einer Auswahl an Anlageprodukten, die gesellschaftliches Engagement und Anlageerfolg vereinen:

Für Privatkunden
Für Kunden der Banque Privée
Mikrofinanzierung
  • Förderung der Inklusion betroffener Personen oder von Sozialunternehmen, die normalerweise keinen Zugang zum „traditionellen“ Bankensystem haben

Management von ESG-Risiken (Environment, Social, Governance)

Als Bank ist es unsere Aufgabe, Finanzierungen in zahlreichen Branchen bereitzustellen, die jedoch teilweise hohe ESG-Risiken aufweisen, also im Hinblick auf die Faktoren Umwelt (Environment), Soziales (Social) und Unternehmensführung (Governance) als problematisch gelten. Die BNP Paribas Gruppe verlangt, dass ESG-Risiken bei Finanzierungs- und Investitionsentscheidungen berücksichtigt werden.

Dies betrifft neun Sektoren: Öl & Gas, Landwirtschaft, Tabak, Palmöl, Kohle, Bergbau, Verteidigung, Kernenergie und Zellstoff. Für diese Sektoren haben wir Grundsätze aufgestellt, nach denen wir bei unseren Finanzierungs- und Investitionsentscheidungen nicht nur wirtschaftliche Kriterien, sondern auch die ESG-Anforderungen berücksichtigen müssen.

Die CSR-Abteilung von BGL BNP Paribas hat somit im Jahr 2018 mehr als hundert Transaktionen anhand dieser Grundsätze überprüft.

Verständnis durch Berücksichtigung von ESG-Kriterien

Möchten Sie sich umfassender über das Engagement von BGL BNP Paribas informieren?