Sicherheitsregeln im Internet

Sicherheitsregeln im Internet

Kontakt  zu einem Berater
Diese Seite drucken

Alles über Phishing:

 

Phishing ist eine Betrugsmethode, die von Internetbetrügern angewandt wird, um sensible, persönliche und/oder vertrauliche Informationen zu sammeln (Bankdaten, Identitätsdaten usw.).
In den meisten Fällen erhalten Sie eine E-Mail, die aussieht, als stamme sie von einem bekannten Unternehmen und Sie vor einem Problem warnt oder dazu auffordert, Ihre persönlichen Daten zu aktualisieren, indem Sie auf einen Link klicken. Dieser Link führt Sie jedoch zu einer gefälschten Seite.

Befolgen Sie diese Sicherheitsanweisungen:

 

  • Teilen Sie Ihre Geheimnummern, Passwörter, Kontonummern usw. niemandem und in keiner Weise mit (nicht per E-Mail, telefonisch oder schriftlich), auch nicht wenn sich die Person oder der Versender der E-Mail als BGL BNP Paribas ausgibt.
     
  • Überprüfen Sie die Links: Fahren Sie mit der Maus über den Link oder die Schaltfläche in der E-Mail, um die Adresse (URL) anzuzeigen. Sollte Ihnen die Adresse suspekt erscheinen oder sie nicht geschützt sein (http:// statt https://), klicken Sie nicht darauf. Stellen Sie sicher, dass Sie sich in Ihrem Web-Banking-Bereich (https://webbanking.bgl.lu) befinden. Ein kleines Vorhängeschloss zeigt Ihnen an, dass Ihre Verbindung geschützt ist (SSL-Protokoll).

 

 

Zur weiteren Aufklärung über Phishing hat die Polizei ein Video ins Internet gestellt.

 

Sie glauben, Opfer eines Internetbetrugs zu sein?
Dann benachrichtigen Sie uns bitte umgehend unter (+352) 42 42 – 2000 oder per Mail.

 

 

  • Eine ausführliche Fassung dieser Hinweise sowie praktische Tipps finden Sie auf der Website von CASES: www.cases.lu oder www.bee-secure.lu
  • Unter epass.cases.lu können Sie an einem an Ihr Profil angepassten Online-Lehrgang zum Thema IT-Sicherheit teilnehmen.