Kann ich Rechnungen aus Frankreich per Lastschrift von meinem luxemburgischen Konto bezahlen?

 

Mit europäischen Lastschriften ist es nun möglich, mittels Lastschrift Zahlungen von einem Konto in Luxemburg auf ein Konto in einem anderen Land des SEPA*-Raums zu leisten. Hierfür legt Ihnen der Zahlungsempfänger (z.B. ein Stromanbieter) ein SEPA-Lastschriftmandat vor, das Sie ihm ausgefüllt zurückschicken. Bis dato sind noch nicht alle Zahlungsempfänger in der Lage, SEPA-Lastschriften anzunehmen.

 

Konkretes Beispiel: Sie sind Grenzgänger aus Frankreich, Belgien oder Deutschland. Als Zahlungspflichtiger, zahlen Sie die Rechnungen Ihres luxemburgischen Telefonanbieters (d.h. des Zahlungsempfängers) einfach per Lastschrift von Ihrem Konto bei BGL BNP Paribas. Sie haben auch ein Konto im Land Ihres Wohnsitzes, um Ihre Gasrechnung per Lastschrift (Einzugsermächtigung) zu zahlen. Mit dem SEPA-Lastschriftverfahren haben Sie nun die Möglichkeit, Ihre Gasrechnungen von demselben Konto bei BGL BNP Paribas zu bezahlen.

 

Die SEPA-Lastschrift
Das SEPA-Lastschriftverfahren wurde mit dem Ziel der Vereinheitlichung von Zahlungsmitteln eingeführt, damit der Einzug von EUR-Beträgen im SEPA-Raum nach denselben Rechts- und Ausführungsbestimmungen erfolgt. Die nationalen Lastschriftsysteme (Einzugsermächtigung) werden schrittweise ersetzt und zum 01.02.2014 eingestellt.

 

*SEPA-Raum: 28 EU-Staaten + Island, Norwegen, Schweiz, Liechtenstein, Andorra, San Marino, Vatikan und Monaco

 

Alle ihre Frage